Liebe Sängerinnen und Sänger 

Der Januar 2021 ist passé - seit langer langer Zeit verstreicht ein Januar ohne ein einziges Konzert unseres Chors. Wir sind aber nicht verstummt - in unseren Herzen lebt unsere Musik und unser Zusammengehörigkeitsgefühl weiter - jedenfalls erlebe ich es so und hoffe, dass Ihr alle ähnlich denkt und fühlt! Wir schlummern, bis wir wieder unbeschwert singen können - vielleicht schätzen wir dann das Singen umsomehr, weil es nach dieser durchlebten Erfahrung nicht selbstverständlich ist, dass wir überhaupt singen dürfen!

Anlass um Anlass wird abgesagt, so auch kürzlich das GospelAir 2021. Es wird gehofft auf die Ausgabe im 2022, die dann nicht mehr in Bulle, sondern in Payerne stattfinden wird.

Bestimmt wird diese Pandemie Auswirkungen auf unsere Singzukunft haben. Ich bin aber optimistisch, dass wir alle in irgendeiner Form auch Positives daraus mitnehmen können.
Jedenfalls habe ich keine Bedenken, was das Fortbestehen unseres Chors betrifft - so haben wir denn gerade auch in dieser Singverbotszeit einige Interessensanfragen zum Mitsingen erhalten - und wer weiss, vielleicht findet der eine oder andere Pausierende, dass es nach deren Überstehen Zeit ist, wieder einzusteigen!

Unsere Präsidentin und ich konnten kürzlich das lange geplante Gespräch mit Exponenten der Pfarrei und Kirchgemeinderat realisieren, wo noch einmal verdeutlicht wurde, wie wichtig unser Chor für die Pfarrei aber auch für die (katholische) Kirche Bern und Umgebung ist. 

Wie erlebt Ihr diese Zeit? Wie füllt Ihr die Donnerstagabende? Geniesst Ihr es, vielleicht mehr Musse zu haben? Oder sucht Ihr nach Möglichkeiten, die freie Zeit möglichst zu stopfen - egal mit was? Oder versinkt Ihr schier in den neuen Herausforderungen und im Mehraufwand, den die Pandemie in Beruf und Privatleben generiert?
Wie geht Ihr mit dem Gegensatz geschenkte Musse und Übersättigung mit technischen Hilfsmitteln zur Ermöglichung des bisherigen Lebenswandels um?
Habt Ihr die Online-Meetings langsam satt, oder seid Ihr begeistert vom technischen Fortschritt?

So vielfältig die Zusammensetzung unseres Chors, so vielfältig die Charaktere, so vielfältig die Lebensumstände, so vielfältig dürften auch die Antworten auf diese Fragen ausfallen. Ich freue mich immer zu hören, wie es Euch geht!

Seid optimistisch und zuversichtlich - und freut Euch auf die Zeit nach Corona - denn sie wird kommen - bestimmt!

Herzliche Grüsse 
Peter

Chorleiter Dreif-Gospelchor

Bis auf weiteres Chorpause

Abstand halten - virtuelles Chortreffen

GOSPEL Air Festival 2020 - Verschoben auf 2021

4.-6. Juni 2021 in Bulle

Die Brücken der Gospelmusik ist das Thema des GOSPEL AIR FESTIVAL 2021.Das Festival wird vom 4. bis 6. Juni 2021 in Bulle stattfinden und ist das grosse Gospelereignis in der Romandie - wenn nicht sogar in der ganzen Schweiz. Es werden zirka 25 Chöre mit total 700 Sängerinnen und Sänger erwartet.

Der Chor Sing4Joy aus Bulle organisiert das Festivall unter dem Motto "Les ponts du gospel" und baut in diesem Jahr viele Brücken - auch Brücken von der Romandie in die Deutschschweiz. So kommt es, dass zum ersten Mal auch zwei Berner Gospelchöre am GOSPEL AIR FESTIVAL teilnehmen. Wir sind dabei und wir freuen uns sehr! Reserviere dir bereits jetzt den Termin - wir halten dich unter der Rubrik Auftritte über die Details auf dem Laufenden.

Gospel Air Virtuel 2020 Ready for a miracle